Apple iPhone Vergleich

Welches iPhone passt am besten zu Ihnen? Erfahren Sie es in unserem großen Apple iPhone Vergleich. Entdecken Sie die wichtigsten Unterschiede der Modelle. Einfach vergleichen und mit oder ohne Vertrag günstig kaufen.

Wählen Sie iPhone-Modelle zum Vergleichen

Produktname
Bilder
Farben
Übersicht
Mobilfunk
Kamera
Chip
Batterie
Langlebigkeit

Rechtliche Hinweise

Display: Das Display hat gerundete Ecken, die den Kurven des Designs folgen und sich innerhalb eines normalen Rechtecks befinden. Als Standard-Rechteck gemessen hat das Display eine Diagonale von 5,42" (13,76 cm) bei iPhone 13 mini und iPhone 12 mini, 5,85" (14,86 cm) bei iPhone 11 Pro, iPhone XS und iPhone X, 6,06" (15,40 cm) bei iPhone 13 Pro, iPhone 13, iPhone 12 Pro, iPhone 12, iPhone 11 und iPhone XR, 6,46" (16,40 cm) bei iPhone 11 Pro Max und iPhone XS Max und 6,68" (16,95 cm) bei iPhone 13 Pro Max und iPhone 12 Pro Max. Der tatsächlich sichtbare Displaybereich ist kleiner.

Drahtlose Technologien: Datentarif erforderlich. 5G und LTE gibt es in ausgewählten Ländern und bei ausgewählten Anbietern. Die Geschwindigkeit hängt vom theoretischen Durchsatz ab und kann je nach Standort und Anbieter variieren. Nähere Informationen zur 5G und LTE Unterstützung gibt es beim jeweiligen Mobilfunkanbieter und auf apple.com/de/iphone/cellular.

Stromversorgung und Batterie: Alle Angaben zur Batterielaufzeit sind abhängig von der Netzkonfiguration und weiteren Faktoren. Die tatsächliche Laufzeit kann variieren. Die Batterie hat eine begrenzte Anzahl von Ladezyklen und muss u. U. irgendwann von einem Apple Service-Provider ersetzt werden. Die Batterielaufzeit und die Anzahl der Ladezyklen variieren abhängig von Verwendung und Einstellungen. Weitere Infos unter apple.com/de/batteries und apple.com/de/iphone/battery.html.

Apple hat für jeden ein passendes Modell

Wählen Sie genau das passende iPhone für sich – mit der Ausstattung, die Sie wirklich brauchen. Apple bietet inzwischen längst iPhones für ganz unterschiedliche Ansprüche. Egal, ob Sie ein möglichst günstiges iPhone suchen oder das Beste vom Besten wünschen – Apple und Blau haben etwas Passendes für Sie im Angebot.

Günstige iPhones: Ja, die gibt es

Der Einstieg in die Welt der Apple Produkte ist mittlerweile deutlich günstiger als früher. Das preiswerteste aktuelle Modell ist das 2022 erschienene iPhone SE (3. Gen.). Die Geräte gehören preislich der Mittelklasse an, bieten aber Leistung auf Premium-Niveau. Denn trotz des niedrigeren Preises bekommen Sie hier mit dem A15 Bionic Chip einen Prozessor geboten, der höchsten Ansprüchen genügt. Der gleiche Prozessor kommt nämlich auch in Top-Modellen von Apple wie dem Apple iPhone 13 (günstig mit Vertrag hier) zum Einsatz.

Auch die Kamera ist richtig gut – was hier so viel heißt wie: Sie ist sogar besser als die von vielen Android Smartphones dieser Preisklasse. Das Objektiv auf der Rückseite löst mit 12 MP auf. Die gleiche Auflösung kommt auch bei teureren Geräten wie dem iPhone 13 zum Einsatz. Für tolle Schnappschüsse im Alltag eignet sich die Kamera des iPhone SE hervorragend. Sie sind ein echter Foto-Profi und erwarten noch mehr von der Kameraausstattung Ihres neuen iPhones? Dann sollten Sie sich die High-End-Modelle von Apple näher ansehen.

iPhone SE: 2. Gen. vs. 3. Gen. im Vergleich

Möglicherweise haben Sie es schon zu Beginn unseres Apple iPhone Vergleichs bemerkt: Es gibt mehr als nur ein iPhone SE.  Die beiden derzeit erhältlichen Modelle werden nicht nur oft identisch bezeichnet, sondern sehen auch noch gleich aus. Apple nennt die betreffenden Geräte offiziell iPhone SE (2. Gen.) und iPhone SE (3. Gen.), doch wo liegen eigentlich die Unterschiede? Das letztgenannte Gerät ist natürlich das neuere Modell und wird daher oft auch als iPhone (2022) bezeichnet.

Der 2020 erschienenen 2. Generation des iPhone SE (günstig mit Vertrag hier) hat es hauptsächlich die Unterstützung von 5G und den fortschrittlicheren Chip (A15 statt A13) voraus. Der beschert Ihnen nicht nur mehr Leistung, sondern durch eine Effizienz auch eine etwas längere Akkulaufzeit. Darüber hinaus macht der Chip die Kamera etwas besser, da er die Unterstützung von KI-Features wie Deep Fusion und Smart HDR 4 ermöglicht.

Für Foto-Fans ebenfalls relevant: Die fotografischen Stile, mit denen sich der Look der Fotos generell anpassen lässt, stehen nur auf dem neueren Modell zur Verfügung – ebenso wie Zeitlupen­videos in 1080p mit 120 fps. Insgesamt fallen die Unterschiede zwischen dem iPhone SE  der 2. und 3. Generation aber relativ gering aus. Wer etwas sparen möchte, kann also auch zum älteren Modell greifen. 

iPhone 12 mini vs. iPhone 13 mini:  Die kleinen iPhones im Vergleich

Kleine Handys sind heutzutage zwar eher die Ausnahme. Doch für alle, die bei ihrem Smartphone vor allem Wert auf Handlichkeit legen, hat Apple gleich mehrere Smartphone-Knirpse im Angebot, wie unser iPhone Vergleich zeigen wird. Da wäre zum einen das bereits erwähnte iPhone SE mit seinem 4,7-Zoll-Display. Aber es geht noch kleiner – und zwar mit Apples mini-Reihe, die mit dem iPhone 12 mini Premiere feierte. 

Hier ist dem Hersteller ein echtes Kunststück gelungen: Das iPhone 12 mini ist zwar kleiner als das SE, bietet aber ein deutlich größeres Display: Auf satte 5,4 Zoll Diagonale bringt es der Bildschirm. Das hat Apple auch beim Nachfolger beibehalten: Beim iPhone 13 mini  (günstig mit Vertrag hier) erwartet Sie der gleiche kompakte Formfaktor, kombiniert mit einigen Vorteilen gegenüber dem älteren Modell – aber auch vielen Gemeinsamkeiten. 

Schmale Ränder. Schlanker Preis.

Gelungen ist dem Hersteller die Miniaturisierung durch ein moderneres Design: Die Bildschirmränder sind im Vergleich zum SE deutlich schmaler – auch dank Verzicht auf den Homebutton. Preislich liegt das iPhone 13 mini zwischen dem SE und Apples aktuellem Standardmodell, dem iPhone 13.

Auch mit Blick auf die technischen Daten sind die Modelle nahezu identisch – Zwei-Kamera-System und Super Retina XDR Display inklusive. Das iPhone 13 mini ist von wenigen Ausnahmen abgesehen quasi ein kleineres iPhone 13. Und natürlich auch für kleineres Geld zu haben. Analog zum iPhone 12 mini, das ein kleines iPhone 12 und noch günstiger ist.

Das sind die Unterschiede

Wie unterscheiden sich iPhone 13 mini und iPhone 12 mini also nun, außer durch ihren Preis? Unter anderem ist das neue Modell minimal dicker und schwerer, offenbar weil Apple hier einen etwas größeren Akku verbaut. Passend dazu bietet das iPhone 13 mini die etwas bessere Laufzeit und hält etwa bei der Videowiedergabe ein paar Stunden länger durch. 

Natürlich besitzt es auch einen neueren Chip. Der Apple A15 Bionic beschert dem neueren Modell ein spürbares Leistungs-Plus gegenüber dem iPhone 12 mini. Wer die jeweiligen Basiskonfigurationen im Blick hat, bekommt beim iPhone 13 mini außerdem den doppelten Speicherplatz (128 GB). Und auch seine Dual-Kamera ist ein Upgrade

  • größerer Bildsensor
  • Kinomodus für Videos im Hollywood-Stil
  • 4K-Videos mit 60 fps statt mit 30 fps
  • fotografische Stile
  • Sensor Shift Bildstabilisierung

Außerdem ist die typische Display-Helligkeit höher und die Notch für die Frontkamera um einiges schmaler, was – trotz identischer Display-Diagonalen – für etwas mehr Bildfläche sorgt. Apple hat das iPhone 13 mini also in vielen Bereichen verbessert. 

Allerdings sind die Unterschiede auch nicht so groß, wie sie in diesem Apple iPhone Vergleich auf den ersten Blick erscheinen mögen. Je nach Ihren Prioritäten sind beide Geräte durchaus empfehlenswert. Zum neueren Modell raten wir vor allem dann, wenn Sie großen Wert auf Akku-Laufzeit und Kamera legen.

iPhone 13 im Vergleich mit iPhone 13 mini und iPhone 12

Das iPhone 13 ist die erste Option für all jene, die ein neues iPhone suchen. Die nennenswertesten Unterschiede zum bereits erwähnten iPhone 13 mini lassen sich an einer Hand abzählen: Es bietet in erster Linie ein größeres OLED-Display (6,1 Zoll) und die deutlich bessere Akku-Laufzeit. Außerdem klappt das kabellose Aufladen via MagSafe etwas schneller: mit 15 Watt statt mit 12 Watt. Abgesehen davon, erwartet Sie quasi dasselbe Erlebnis. Dual-Kamera, Chip und viele andere Spezifikationen sind identisch.

Etwas größer fallen da die Unterschiede zwischen iPhone 13 und iPhone 12 aus – und das, obwohl beide Geräte fast identisch aussehen. Das iPhone 13 ist einen Hauch dicker und schwerer, was am mutmaßlich größeren Akku liegen dürfte. Bei der Akku-Laufzeit hat das neue Modell jedenfalls relativ deutlich die Nase vorn. 

Design-Unterschiede gibt es zwei: Zum einen ist die Display-Aussparung für die Frontkamera ("Notch") beim neuen Modell schmaler, zum anderen sind die Linsen seiner Dual-Kamera diagonal statt vertikal angeordnet. Darüber hinaus hat Apple größtenteils die gleichen Verbesserungen vorgenommen, die wir im Vergleich zwischen dem iPhone 12 mini und iPhone 13 mini genannt haben: Der Chip ist etwas schneller, die Kamera spürbar besser und bereits die Einstiegskonfiguration bietet 128 GB Speicher (statt 64 GB).
 

iPhone Vergleich: Welche älteren Modelle lohnen sich?

Wer sparen möchte, sollte nicht ausschließlich die ganz neuen Modelle in Betracht ziehen. Geräte wie das iPhone 11 lohnen sich auch heute noch und müssen sich auch im herstellerübergreifenden Handy-Vergleich nicht verstecken. Die älteren iPhones bieten nach wie vor ausreichend Leistung für nahezu alles, was Sie im Alltag mit Ihrem Smartphone machen möchten. Auch mit Blick auf das Design unterscheiden Sie sich nicht allzu sehr von aktuellen iPhones.  

Noch geringer fällt der optische Unterschied bei den iPhone 12 Modellen aus. Diese können Sie selbst bei genauerem Hinschauen nur schwer vom iPhone 13, iPhone 13 mini und iPhone 13 Pro Max auseinanderhalten.

Die Gemeinsamkeiten im iPhone Vergleich

Mit jeder iPhone Generation führt Apple neue Features ein. Einige Qualitäten bringen aber nahezu alle iPhone Modelle der letzten Jahre mit:

  • Face ID: Was die Sicherheit betrifft, gehören iPhones im Vergleich mit anderen Smartphones zu den fortschrittlichsten Geräten auf dem Markt. Apples 3D-Gesichtserkennung Face ID erlaubt es Ihnen, die Smartphones mit einem einzigen Blick zu entsperren. Dies geschieht über die Frontkamera, die Sie sogar nachts zuverlässig erkennt. Einzige aktuelle Ausnahme ist das iPhone SE, das statt Face ID die Methode Touch ID (Fingerabdrucksensor) bietet.
  • iOS: Das fortschrittliche iPhone-Betriebssystem iOS stellt sicher, dass Sie Ihr Smartphone einfach und intuitiv bedienen können. Besonders vorteilhaft: Per Software-Update lassen sich selbst ältere Geräte jederzeit auf den neuesten Stand setzen – und zwar deutlich länger als das bei Android Geräten der Fall ist. So versorgt Apple Sie kontinuierlich mit neuen Features und Sicherheits-Updates.

Jetzt iPhones vergleichen und bestellen

Unser iPhone Vergleich hat Ihnen bei Ihrer Entscheidung geholfen? Dann sind Sie fast am Ziel: Nur noch Ihren Tarif auswählen, bestellen, SIM-Karte einlegen – und Ihr neues iPhone genießen. Beachten Sie dabei auch: Die Vorgänger der neuesten Apple Geräte sind mit dem passenden Handy-Vertrag inzwischen besonders günstig. Und dadurch durchaus auch für Einsteiger geeignet. Bestellen Sie jetzt, damit Sie schon in Kürze Ihr neues iPhone in Händen halten. 

Die Vorteile unserer Blau Tarife

 

Wie gewohnt erreichbar
Einfache Rufnummernmitnahme<i>

 

Kein Anschlusspreis

 

EU-Roaming inklusive
Im Ausland erreichbar bleibeni

 

LTE
Mit Highspeed unterwegs<i>