Die besten Einsteiger-Smartphones 2022

Einsteiger-Smartphones

24.10.2022

Solide Performance, ein günstiger Preis und intuitive Bedienung zeichnen Einsteiger-Smartphones aus. In unserer Bestenliste zeigen wir Ihnen die Top-Handys für Einsteiger. 

iPhone SE (3. Gen)
 

Apple iPhone SE (3. Gen)
  • Display: 4,7 Zoll Retina HD Display - besonders handlich
  • Kamera: Einfache Kamera (12 MP Weitwinkel) - ideal für den schnellen Schnappschuss
  • Chip: A15 Bionic - volle Apple-Power
  • Speicherplatz: Bis zu 256 GB - viel Speicher für Ihre Daten
  • Akku: Bis zu 15 Stunden Videowiedergabe - macht nicht so schnell schlapp
  • Material (Rückseite): Hochwertiges Glas
  • Größe: 138.4 x 67.3 x 7.3 mm
  • Gewicht: 144 g

Samsung Galaxy A13
 

Samsung Galaxy A13
  • Display: 6,6 Zoll PLS LC-Display mit FHD+ Auflösung - scharfe Darstellung und beeindruckende Farben
  • Kamera: Dreifach-Kamera (50 MP Weitwinkel + 5 MP Ultraweitwinkel + 2 MP Makro) mit 2 MP Tiefensensor - viele Optionen für tolle Fotos
  • Chip: Exynos 850 - Performance für alltägliche Aufgaben
  • Speicherplatz: 64 GB - mit microSD-Karte um bis zu 1 TB erweiterbar
  • Akku: 5000 mAh - bis zu 20 Stunden Videowiedergabe
  • Material (Rückseite): Leichter Kunststoff
  • Größe: 165.1 x 76.4 x 8.8 mm
  • Gewicht: 195 g

Oppo A77 5G
 

Oppo A77 5G
  • Display: 6,56 Zoll LC-Display mit 90 Hz Bildwiederholrate – für geschmeidige Animationen (etwa beim Scrollen)
  • Kamera: 48 MP Weitwinkelkamera + 2 MP Portät-Linse – für schöne Schnappschüsse und Porträts
  • Chip: MediaTek Dimensity 810 – Performance für den Alltag
  • Speicherplatz: bis zu 128 GB – per microSD-Karte um bis zu 1 TB erweiterbar
  • Akku: 5000 mAh – Aufladen mit bis zu 33 W
  • Material (Rückseite): hochwertiger Kunststoff
  • Größe: 163,8 x 7,99 x 75,1 mm
  • Gewicht: 190 g

Samsung Galaxy A33 5G
 

Samsung Galaxy A33 5G
  • Display: 6,4 Zoll Super AMOLED Display mit bis zu 90 Hz
  • Kamera: Dreifach-Kamera (48 MP Weitwinkel + 8 MP Ultraweitwinkel + 5 MP Makro) mit 2 MP Tiefensensor - viele Optionen für tolle Fotos
  • Chip: Exynos 1280 - Power für den Alltag
  • Speicherplatz: 128 GB - viel Platz für Ihre Daten
  • Akku: Bis zu 18 Stunden Videowiedergabe - hält den Tag gut durch
  • Material (Rückseite): Leichter Kunststoff
  • Größe: 159.7 x 74 x 8.1 mm
  • Gewicht: 186 g

Xiaomi Redmi Note 11
 

Xiaomi Redmi Note 11
  • Display: Großes und helles 6,43 Zoll AMOLED Display mit 90 Hz – auch im Sonnenlicht gut ablesbar
  • Kamera: Dreifach-Kamera (50 MP Weitwinkel + 8 MP Ultraweitwinkel + 2 MP Makro) – für kreative Aufnahmen in nahezu jeder Situation
  • Chip: Qualcomm Snapdragon 680– solide Leistung für den Alltag
  • Speicherplatz: bis zu 128 GB – erweiterbar mit microSD-Karte um bis zu 1TB
  • Akku: 5000 mAh – bis zu 22 Stunden Videowiedergabe
  • Material (Rückseite): leichter Kunststoff
  • Größe: 159,87 x 73,87 x 8,09 mm
  • Gewicht: 179 g

Xiaomi 12 Lite 5G
 

Xiaomi 12 Lite 5G
  • Display: 6,55 Zoll AMOLED-Display mit bis zu 120 Hz – für flüssige Animationen
  • Kamera: Dreifach-Kamera (108 MP Weitwinkel + 8 MP Ultraweitwinkel + 2 MP Makro) – für gestochen scharfe Bilder
  • Chip: Qualcomm Snapdragon 778G – auch für Gaming geeignet
  • Speicherplatz: bis zu 256 GB – viel Platz für Ihre Daten
  • Akku: 4300 mAh – mit bis zu 67 Watt Ladegeschwindigkeit
  • Material (Rückseite):  Glas – für Premium-Gefühl
  • Größe: 159,3 x 73,7 x 7,29 mm
  • Gewicht: 173 g

Honor Magic4 Lite 5G
 

Honor Magic4 Lite 5G
  • Display: 6,81 Zoll LC-Display mit bis zu 120 Hz – für flüssige Animationen auf großem Raum
  • Kamera: Dreifach-Kamera (48 MP Weitwinkel + 2 MP Makro + 2 MP Tiefensensor) – mit fortschrittlichem Bildgebungsalgorithmus
  • Chip: Qualcomm Snapdragon 695 – solide Leistung für den Alltag
  • Speicherplatz: 128 GB – viel Platz für Ihre Daten
  • Akku: 4800 mAh – mit bis zu 66 Watt Ladepower für schnelles Energietanken
  • Material (Rückseite):  Hochwertiger Kunststoff
  • Größe: 166,07 x 75,78 x 8,05 mm
  • Gewicht: 189 g

Xiaomi 11 Lite 5G NE
 

Xiaomi 11 Lite 5G NE
  • Display: 6,55 Zoll AMOLED-Display mit 90 Hz und Full HD+ Auflösung – für scharfe Darstellung und weiche Animationen
  • Kamera: Dreifach-Kamera (64 MP Weitwinkel + 8 MP Ultraweitwinkel + 5 MP Makro) – knipsen Sie beeindruckende Bilder in vielen Situationen
  • Chip: Qualcomm Snapdragon 778G – Das "G" steht für Gaming-Performance
  • Speicherplatz: bis zu 256 GB – große Speicherkapazität für viele Bilder und Videos
  • Akku: 4250 mAh – ausreichend für lange Gaming-Sessions oder um über den Tag zu kommen
  • Material (Rückseite): Glas – weniger Fingerabdrücke dank mattem Finish
  • Größe: 160,53 x 75,73 x 6,81 mm
  • Gewicht: 158 g

Xiaomi Redmi 9A
 

Xiaomi Redmi 9A
  • Display: Großes 6,53 Zoll IPS LCD Display – mit Blaulichtfilter zum Schutz der Augen
  • Kamera: Einfach-Kamera (13 MP Weitwinkel) – mit coolen Video-Effekten
  • Chip: Mediatek Helio G25 – ordentlich Leistung für kleines Geld
  • Speicherplatz: bis zu 32 GB – Speicher einfach per microSD-Karte erweiterbar
  • Akku: Bis zu 19 Stunden Videowiedergabe – bis zu 34 Tage im Standby
  • Material (Rückseite): Hochwertiger Kunststoff – mit Anti-Fingerabdruck-Design
  • Größe: 164,9 x 77,1 x 9 mm
  • Gewicht: 194 g

Beste Einsteiger-Smartphones: Darauf sollten Sie achten

Auch wenn Handys für Einsteiger deutlich günstiger sind als High-End-Modelle, müssen Sie mitunter erstaunlich wenige Abstriche machen. Auch Einsteiger-Geräte bieten etwa Kameras mit mehreren Objektiven. So finden Sie immer den passenden Bildausschnitt für Ihr Motiv.  

Gegenüber High-End-Handys haben Sie sogar einige Vorteile. So finden Sie an Einsteiger-Geräten meist einen Kopfhörer-Anschluss, auf den die teureren Modelle verzichten. Ebenso sind Sie mit hochauflösenden Displays ausgestattet, die Bilder, Videos und andere Inhalte gestochen scharf darstellen. Ihr Prozessor bringt genügend Leistung, um alltägliche Aufgaben spielend zu meistern.  

Worauf Sie bei den einzelnen technischen Daten achten sollten, haben wir im Folgenden aufgelistet.

Einsteiger-Smartphones: Diese Leistung zählt

Maßgeblich für die Leistungsfähigkeit eines Smartphones ist die Prozessor-Einheit und ihr Zusammenspiel mit dem Arbeitsspeicher (RAM). Der interne Speicher trägt zwar nicht zur Performance des Smartphones bei, ist aber für das Speichern von Bildern, Apps und anderen Daten unerlässlich. Die wichtigsten Begriffe und Unterschiede erklären wir im Folgenden.

Prozessor

Für den Prozessor gilt: Je mehr Leistung, desto besser. Welcher Hersteller den Chip produziert hat, ist hingegen im Einsteigerbereich weniger wichtig. Damit Sie sich nicht mit Benchmarks, Leistungskurven und technischen Testcharts auseinandersetzen müssen, ordnen wir für Sie verständlich ein, für welche Aufgaben der jeweilige Chip in den Einsteigerhandys unserer Bestenliste geeignet ist.

Arbeitsspeicher

Der schnellste Prozessor ist jedoch nutzlos, wenn er durch einen langsamen oder zu kleinen Arbeitsspeicher ausgebremst wird. Der RAM (Random-Access Memory) ist ein flüchtiger Datenspeicher. Das bedeutet, Daten werden hier nicht dauerhaft gespeichert. Etwa bei einem Neustart des Handys wird der Arbeitsspeicher geleert. Der Vergleich mit dem "Kurzzeitgedächtnis" des Handys hat sich etabliert. Der Arbeitsspeicher ist vor allem dafür notwendig, Apps zu starten und korrekt auszuführen.  

Für einfache Aufgaben wie Mails lesen, im Internet surfen oder ein Video schauen, können schon 4 GB RAM ausreichend sein. Wollen Sie hin und wieder etwas anspruchsvollere Aufgaben mit Ihrem Smartphone erledigen, empfehlen wir eher den Griff zu einem Modell mit 6 GB RAM.

Interner Speicher

Jedes Smartphone verfügt über zwei unterschiedliche Speichertypen. Im Gegensatz zum RAM speichert der interne Speicher des Handys Daten dauerhaft. Hier werden zum Beispiel Ihre Apps und Fotos gespeichert. Dieser Speicher ist nicht flüchtig und behält seine Daten auch ohne Stromversorgung.  

Hier sollten Sie darauf achten, dass das Gerät Ihrer Wahl mindestens 64 GB Speicherplatz bietet. Kleinere Speicher sind heutzutage schnell durch Apps, Bilder und Videos gefüllt. Ein Vorteil von Einsteiger- und Mittelklasse-Handys gegenüber Premium-Modellen: Oft lässt sich der Speicherplatz mit einer microSD-Speicherkarte erweitern. So können sie kostengünstig und effektiv die Kapazität erhöhen. 

Zudem gibt es auch die Möglichkeit, Daten in eine Cloud auszulagern. Diese liegen dann nicht mehr auf Ihrem Handy, sondern sind online jederzeit und von überall abrufbar. Dafür benötigen Sie lediglich eine Verbindung zum Internet – ein günstiger Tarif mit ausreichend Datenvolumen ist dann sinnvoll. Cloud-Dienste werden unter anderem von Apple (iCloud) und Google (Google Drive) angeboten.

Hohe Bildfrequenz für geschmeidige Animationen

Auch Einsteigerhandys verfügen heutzutage über hervorragende Displays. Sogar hochwertige OLED-Displays gibt es schon bei den günstigsten Smartphones. Der Vorteil dieser Technologie gegenüber klassischen LC-Displays ist die höhere Energieeffizienz und stärkere Kontraste sowie lebendigere Farben. LCD haben hingegen den Vorteil, dass sie etwas günstiger sind als OLED-Panele.

Hohe Bildwiederholfrequenzen von 90 Hz und mehr sind mit beiden Displaytypen möglich. Dieser Wert gibt an, wie oft das Display sich pro Sekunde aktualisiert. Je höher die Frequenz, desto flüssiger und weicher wirken Bewegungen und Animationen auf dem Bildschirm – etwa, wenn sie durch Webseiten scrollen oder ein Spiel spielen.

Die Kamera-Objektive

Auch im Bereich der Einsteigermodelle verfügen Handys über eine Kamera, die meist mehrere Objektive bietet. Als Hauptlinse, mit der Sie Bilder in höchster Auflösung fotografieren können, kommt nahezu immer ein Weitwinkelobjektiv zum Einsatz. Dieses sorgt für den typischen Handy-Kamera-Bildausschnitt. Neben ihrem Hauptmotiv zeigen Sie so noch etwas von der Umgebung.

Viele Einsteiger-Smartphones bieten Ihnen zudem eine Ultraweitwinkellinse. Mit dieser erfassen sie mehr als mit der Hauptkamera. Daher eignet sich dieses Objektiv vor allem für Landschaftsaufnahmen oder Gruppenbilder mit vielen Personen.

Einige Modelle bieten darüber hinaus eine Optik für Makroaufnahmen. Mit dieser können Sie besonders nah an ihr Motiv heranrücken und es dadurch sehr groß erscheinen lassen. Der Hintergrund verschwimmt dabei meist.  

Um auch mit den Weitwinkel- und Ultraweitwinkellinsen eine schöne Hintergrundunschärfe ("Bokeh") zu generieren, setzen einige Hersteller auf einen Tiefensensor. Dieser ist keine aktive Kameralinse, sondern sammelt Tiefeninformationen, die dann ganz einfach mit der Kamerasoftware genutzt werden können, um den Hintergrund verschwimmen zu lassen.

Der Kamera-Sensor

Der Bildsensor einer Handykamera ist maßgeblich für die Bildqualität verantwortlich. Dabei gibt die Zahl der Megapixel (MP) an, wie viele Bildpunkte sich auf dem Sensor befinden. Theoretisch bedeutet eine höhere Pixel-Zahl ein schärferes Bild. In der Praxis fassen viele Hersteller jedoch mehrere Pixel zu einem Bildpunkt zusammen (Pixelbinning).  

Dadurch sinkt zwar der Detailreichtum etwas, Ihre Bilder nehmen jedoch nicht so viel Speicherplatz ein. Zudem wird durch diesen Prozess die Lichtempfindlichkeit gesteigert. Das ist besonders in Situationen mit wenig Licht von Vorteil. 

Das bedeutet aber auch, dass sie mit einer 12-MP-Handykamera genauso scharfe Bilder aufnehmen können, wie mit einer 48-MP-Kamera, die per Pixelbinning vier Bildpunkte zu einem zusammenfasst. Das ausgegebene Bild wird am Ende die gleichen Abmessungen haben.

Akkulaufzeit und Aufladen

Die besten Einsteiger-Smartphones mit einem großen Akku ausgestattet, der lange Laufzeiten ermöglicht. Die Kapazität der Energiespeicher wird in Milliamperestunden (mAh) angegeben. Selbst die günstigsten Smartphones bieten häufig 5000 mAh und damit mehr, als so manches Premium-Modell. Lange Akkulaufzeiten – vor allem im Standby-Betrieb – sind somit gewährleistet.  

Auch bei der Ladegeschwindigkeit müssen sie mit einem Einsteigergerät kaum Abstriche machen. Im Gegenteil. Einige der günstigen Modelle laden mit mehr Leistung (angegeben in Watt – W) auf als so manches High-End-Flaggschiff. Grundsätzlich gilt auch hier: Je mehr Leistung der Akku aufnehmen kann, desto schneller ist er voll geladen. 

Auch die Mittelklasse ist einen Blick Wert

Auf der Suche nach einem neuen Smartphone kann daher auch ein Blick in die Mittelklasse lohnen. Vor allem, wenn Sie das Gerät länger nutzen möchten. Bei vielen Handynutzern steigt mit der Zeit der Anspruch an die Performance des Handys. In so einem Fall ist es sinnvoll, gleich am Anfang ein etwas leistungsfähigeres Gerät zu kaufen.  

Steigen Ihre Anforderungen oder ändert sich Ihr Nutzerverhalten, hat ein leistungsfähigeres Smartphone noch genügend Reserven, um Sie weiterhin zufriedenzustellen – Sie fühlen sich nicht von Ihrem Handy ausgebremst und wollen sich nicht schon bald ein neues Gerät kaufen.

Die wichtigsten Merkmale eines Einsteiger-Smartphones sind:

  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis 
  • Großer Akku mit langer Laufzeit 
  • Gutes Display 
  • Aktuelles Betriebssystem 
  • Erweiterbarer Speicher (zusätzliche microSD-Karte erforderlich) 

iPhone für Einsteiger: Apple iPhone SE (3. Gen.)

Apple hat zwar viele hochpreisige Premium-Modelle im Angebot, verfolgt mit dem iPhone SE aber auch einen günstigen Ansatz für Einsteiger. Das Apple iPhone SE (3. Gen.) erschien 2022 und wird trotz seines günstigen Preises vom gleichen Prozessor angetrieben wie das iPhone 13. Der A15 Bionic Chip ist ein leistungsstarker High-End-Prozessor. Um die Leistungsfähigkeit brauchen Sie sich somit keine Sorgen machen. 

Auf der Rückseite des iPhones für Einsteiger und Preisbewusste findet sich eine 12-MP-Kamera, die mit ihrer Bildqualität besticht. Apples leicht zu bedienende Benutzeroberfläche des Betriebssystems iOS finden Sie auch beim iPhone SE (3. Gen.). Bei Auslieferung ist iOS 15 vorinstalliert. Dank Apples Update-Politik können Sie sich zudem auf Updates für mehrere Jahre freuen. Ihr iPhone bleibt lange aktuell. 

Mit seinem kompakten 4,7-Zoll-Display und einem Gewicht von nur 144 g passt das günstige iPhone in praktisch jede Hosentasche – Sie haben es immer dabei. Das iPhone SE (3. Gen.) bietet mindestens 64 GB internen Speicher. Sie können sich jedoch auch für eine Version mit größerer Kapazität entscheiden.  

So wird der Einstieg in die Apple-Welt ein voller Erfolg:

Apple iPhone SE (3. Gen.) günstig mit Vertrag sichern

Taschenkino von Samsung: Galaxy A13

Samsung verkauft seit Jahren mehr Smartphones als alle anderen Hersteller. Das liegt auch daran, dass der Südkoreanische Konzern für nahezu jeden Nutzertypus ein passendes Handy anbietet. Für Einsteiger empfiehlt sich das Samsung Galaxy A13, das mit Android 12 als Betriebssystem ausgeliefert wird. 

Das große Display misst diagonal 6,6 Zoll. Damit kann man das Galaxy A13 schon zurecht als Taschenkino bezeichnen, denn Filme und Serien lasen sich auf dem Bildschirm hervorragend schauen. Durch den 5000 mAh starken Akku brauchen sie zudem keine Sorge zu haben, dass Ihnen mitten im Video der Strom ausgeht. Wenn Sie dann doch einmal laden müssen, tanken Sie den Energiespeicher mit bis zu 15 W schnell wieder auf. 

Für eigene Videos und Bilder stehen Ihnen bei der Kamera des Samsung Galaxy A13 drei Objektive zur Auswahl (Weitwinkel, Ultraweitwinkel, Makro), die durch einen Tiefensensor ergänzt werden. Durch das Weitwinkelobjektiv schießen Sie Bilder mit bis zu 50 MP Auflösung. 

Wenn Sie das Galaxy A13 ansprechend finden, aber gerne etwas mehr Rechenleistung, Speicherplatz und ein OLED-Display haben möchten, schauen Sie sich das Schwestermodell an: Das Galaxy A33 5G. Der interne Speicher beider Geräte ist mit einer Speicherkarte erweiterbar. 

Galaxy A13 günstig mit Vertrag sichern 

Galaxy A33 5G günstig mit Vertrag sichern

Einsteigerhandy mit besonderem RAM-Feature: Oppo A77 5G

Oppo hat mit dem A77 5G ein günstiges Einsteiger-Smartphone im Angebot. Trotz des kleinen Preises hat das Handy einiges zu bieten. Vor allem das 6,56 Zoll große Display kann sich sehen lassen. Mit einer Bildwiederholrate von 90 Hz stellt es Animationen flüssig dar.  

Ähnlich groß wie das Display ist auch der Akku. Stattliche 5000 mAh bietet der Energiespeicher. Selbst deutlich teurere Handys bieten häufig nicht so viel Kapazität. Die enorme Größe des Akkus verspricht eine lange Akkulaufzeit. Diese wird durch die intelligenten Energie-Management-Funktionen von Android 12 noch unterstützt. 

Bei der Kamera konzentriert Oppo sich aufs Wesentliche. Das Weitwinkelobjektiv auf der Rückseite des A77 5G löst mit bis zu 48 MP auf und wird durch eine Porträt-Linse unterstützt, die für den Bokeh-Effekt (Hintergrundunschärfe) zuständig ist. Diese können Sie natürlich bei jedem Foto einsetzen, auf dem Sie den Hintergrund unscharf zeichnen möchten, um ihr Motiv besser herauszustellen. 

Das Oppo A77 5G bietet mindestens 64 GB internen Speicher (in der kleinsten Version) und die Möglichkeit, diesen per microSD-Speicherkarte zu erweitern. Der Arbeitsspeicher beträgt 4 GB, kann jedoch ebenfalls erweitert werden, indem Sie einen Teil des Festspeichers dafür freigeben. So wächst das Oppo A77 5G mit Ihnen und Ihren Aufgaben. 

Oppo A77 günstig mit Vertrag sichern

Häufig gestellte Fragen

Grundsätzlich eignet sich jedes Einsteiger- oder Mittelklasse-Handy für Anfänger. Beachten Sie, dass sich die Anforderungen von Einsteigern an ein Smartphone schnell steigern können. Es ist also gut, wenn das Handy noch Leistungsreserven hat. Ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis finden Sie zum Beispiel beim Xiaomi Redmi Note 11.

Samsung richtet sich mit seiner Galaxy A-Klasse an Einsteiger und Fortgeschrittene. Aktuelle empfehlenswerte Modelle sind hier das Samsung Galaxy A13 und das Samsung Galaxy A33 5G, die im März 2022 vorgestellt wurden.

Apple richtet sich mit seinem iPhone SE (3. Gen.), das 2022 auf den Markt kam, an Einsteiger und preisbewusste Apple-Fans. Auf Höchstleistung müssen Sie dennoch nicht verzichten: Das iPhone SE (3. Gen.) verfügt über den gleichen Chipsatz wie das iPhone 13, den A15 Bionic Chip.

Das kommt immer auf die Person an, die das Handy nutzen möchte. Neben speziellen Senioren-Smartphones können auch Einsteiger-Handys oder Geräte der Mittelklasse aus dieser Bestenliste die richtige Wahl sein. Worauf Sie beim Kauf eines Smartphones für Senioren achten sollten, erfahren Sie in unserem entsprechenden Ratgeber.

Günstige Smartphones werden oft auch als Einsteiger-Geräte betitelt. In unserer Bestenliste finden Sie eine Auswahl. Besonders empfehlenswert ist aufgrund seines herausragenden Preis-Leistungs-Verhältnisses das Xiaomi Redmi Note 11. Oder werfen Sie einen Blick auf die besten Smartphones bis 200 Euro. 

Android-Handys
Die besten günstigen Android-Handys 2022

Sie suchen das richtige Android-Handy für sich? Wir stellen ihnen die besten und günstigsten Smartphones mit Android vor.

Beste Handykameras
Die besten günstigen Smartphones mit guter Kamera

Für Sie ist die Kamera beim Smartphone ein entscheidendes Element? Dann schauen Sie mal in unserer Bestenliste vorbei. Wir stellen ihnen viele gute und günstige Kamerahandys vor.

Smartphone bis 200 Euro
Die besten Smartphones bis 200 Euro

Sie sind auf der Suche nach einem Handy, das viele tolle Features bietet und dazu noch günstig ist? Wir stellen Ihnen unsere Auswahl der besten Smartphones bis 200 Euro vor. Finden Sie bei uns ein Smartphone, das in Ihren Preisrahmen passt.