Login
Warenkorb

Akku-Kapazität prüfen beim iPhone: So geht's

Akku Kapazität prüfen iPhone

19.01.2023

Wir verraten Ihnen hier, wie Sie die verbleibende Akku-Kapazität Ihres iPhones ganz einfach und schnell in Erfahrung bringen können – und warum das wichtig sein kann.  

Warum Sie die Akku-Kapazität bei Ihrem iPhone prüfen sollten

Wir alle kennen das: Mit fortschreitender Nutzungsdauer kann die maximale Akku-Laufzeit eines iPhones spürbar abnehmen. Wenn Sie herausfinden wollen, ob die Batterie noch einwandfrei funktioniert oder vielleicht getauscht werden sollte, können Sie die Akku-Kapazität bei Ihrem iPhone prüfen.  

Übrigens: Das Überprüfen der Akku-Gesundheit ist beim Kaufen und Verkaufen eines gebrauchten iPhones ein wichtiger Faktor bei der Bestimmung des richtigen Preises.

Akku-Kapazität beim iPhone prüfen: Schritt für Schritt erklärt 

Akku-Kapazität prüfen iPhone Batterie-Einstellungen

"Batteriezustand & Ladevorgang" führt Sie zur Akku-Kapazität

Um herauszufinden, über wie viel Akku-Kapazität ein iPhone noch verfügt, können Sie ganz einfach in den Einstellungen Ihres Geräts nachsehen. Hier erhalten Sie auch wichtige Informationen zur Akku-Gesundheit. Wenn Sie wissen möchten, wie viel Prozent der Ausgangskapazität der Akku Ihres iPhones noch vorweisen kann, befolgen Sie einfach diese Schritte: 

  1. Öffnen Sie zuerst die Einstellungen auf Ihrem iPhone. 
  2. Nun scrollen Sie weiter nach unten zum Menüpunkt "Batterie" und tippen darauf. 
  3. Im Anschluss wird angezeigt, welche Apps den Akku Ihres iPhones ganz besonders in Anspruch nehmen. Hier lässt sich übrigens auch ablesen, wie oft die einzelnen Anwendungen in der letzten Zeit von Ihnen genutzt wurden. 
  4. Wählen Sie den Menüpunkt "Batteriezustand & Ladevorgang" aus. In Betriebssystemversionen vor iOS 16.1 nennt sich dieser Punkt noch "Batteriezustand"
  5. Hier wird Ihnen bereits die verbleibende "Maximale Kapazität" des verbauten Akkus angezeigt. 
  6. Unter "Höchstleistungsfähigkeit" erfahren Sie gegebenenfalls, ob der Akku Ihres iPhones die maximale Höchstleistung des verbauten Prozessors nicht mehr unterstützt.

iPhone Akku-Kapazität prüfen: Was bedeuten die Ergebnisse?

Akku-Kapazität prüfen iPhone Höchstleistungsfähigkeit

Dieser iPhone Akku ist noch gut in Schuss

Im nächsten Schritt betrachten und interpretieren wir die angezeigten Ergebnisse der Akku-Prüfung genauer. Dabei machen wir uns zuerst die Bedeutung der einzelnen Begriffe klarer:

Maximale Kapazität: Dieser Wert gibt an, wie viel Prozent der ursprünglichen Ausgangsleistung und -kapazität der verbaute Akku des iPhones noch vorweisen kann. Je weniger Kapazität in Prozent vorhanden ist, umso kürzer fällt die maximale Akku-Laufzeit aus.  

Höchstleistungsfähigkeit: Hier erfahren Sie, ob der Akku in Ihrem iPhone noch normal arbeitet oder die verbauten Akku-Zellen bereits angeschlagen sind. Ist alles in Ordnung, sollte hier stehen: "Derzeit unterstützt deine Batterie normale Höchstleistung" oder "Integrierte dynamische Software und Hardwaresysteme helfen, Leistungseinbußen entgegenzuwirken ...". Das bedeutet: Ihr Handyakku ist gut in Schuss und muss nicht getauscht werden.

Wird Ihnen hingegen angezeigt, dass der Zustand der Batterie sich bedeutend verschlechtert hat, wird der Prozessor leider nicht mehr zuverlässig mit Spannung versorgt. In diesem Fall sollten Sie eine Reparatur beziehungsweise einen Akku-Austausch oder einen baldigen Gerätewechsel hin zu einem neuen iPhone (mit Vertrag hier) ins Auge fassen.

Lautet die Meldung hingegen, dass "dieses iPhone den Batteriezustand nicht überprüfen kann", sollten Sie Ihr Gerät einem autorisierten Apple Service Provider vorstellen.

iPhone Akku defekt – wie geht es jetzt weiter?

Hat das Prüfen der Kapazität Ihres iPhone Akkus ergeben, dass dieser zeitnah gewechselt werden sollte, bieten sich Ihnen mehrere Möglichkeiten, das Problem zu beheben. 

Zuerst sollten Sie das genaue Kaufdatum des Gerätes überprüfen. So gut wie alle Smartphone-Hersteller gewähren auf Akkus sechs Monate Garantie. Innerhalb dieser Zeitspanne wird ein defekter iPhone Akku von Apple kostenlos getauscht. 

Ist Ihr Smartphone bereits älter als sechs Monate, aber neuer als zwei Jahre, sollten Sie die Reparatur des Akkus unbedingt von einem zertifizierten Apple Service Provider durchführen lassen. Ansonsten gefährden Sie die weitere Absicherung des Gerätes durch die Apple Garantie. 

Sofern das zu reparierende Gerät bereits älter als 24 Monate ist, können Sie die Reparatur des iPhone Akkus auch von jedem anderen renommierten Handyreparaturbetrieb ausführen lassen. Nach dieser Zeit sind gesetzliche Gewährleistung und Garantie abgelaufen.

Damit der iPhone Akku länger hält: Tipps zur Akku-Pflege

iPhones von Apple bieten Ihnen als Nutzer verschiedene Möglichkeiten, mit denen sich die Lebensdauer von Smartphone-Akkus verlängern und der Abnutzungsprozess verlangsamen lässt. Im Folgenden verraten wir Ihnen die wichtigsten Tipps und Tricks, mit denen die Batterie im Alltag geschont werden kann: 

  1. Verzichten Sie beim Laden auf eine Handyhülle: Wird ein iPhone in einer Schutzhülle geladen, kann die beim Ladevorgang entstehende Hitze weniger gut entweichen. Das kann sich negativ auf die Akku-Lebensdauer auswirken. 
  2. Akku nicht vollständig laden: Wird ein iPhone Akku permanent auf 100 % geladen, sinkt die Kapazität deutlich schneller. Optimal ist es, das Gerät zu etwa 70 % bis 80 % aufzuladen. Mit der ab iOS 13 erhältlichen Funktion "Optimiertes Laden" bietet Apple ein passendes Feature, das den Ladevorgang automatisch bei 80 % beendet.  
  3. Akku nicht ganz entladen: Ebenso sollte vermieden werden, den Akku eines iPhones regelmäßig komplett zu entladen. Dadurch leiden die Akku-Zellen mehr als nötig und altern pro Jahr schneller. 
  4. Extreme Temperaturen vermeiden: Sowohl Hitze als auch Kälte wirken sich negativ auf die Akku-Gesundheit aus. Vermeiden Sie es deshalb, Ihr iPhone direkt in der Sonne oder einer besonders kalten Umgebung zu laden.

Fazit: Akku-Kapazität prüfen beim iPhone

Sie sollten die maximale Akku-Kapazität Ihres iPhones kontinuierlich im Blick behalten. Denn wenn diese unter einen bestimmten Wert fällt, ist ihr Handy nicht mehr zu Höchstleistungen fähig. Überprüfen können Sie dies in der Batterie-Einstellungen Ihres iPhones. Fällt das Ergebnis negativ aus, sollten Sie einen Akku-Tausch oder ein neues Handy (günstig mit Vertrag hier) in Erwägung ziehen. Mit unseren Tipps halten Sie Ihre iPhone Akku aber lange in Schuss.

Häufige Fragen

Die maximale Akku-Kapazität ist auf iPhones unter "Einstellungen | Batterie | Batteriezustand & Ladevorgang" einsehbar. Wollen Sie sich dagegen den aktuellen Ladestand in Prozent anzeigen lassen, finden Sie diese Option unter "Einstellungen | Batterie".

Sie können sich die Akku-Gesundheit im iPhone Menü auch ohne eingelegte SIM-Karte in den Einstellungen unter "Batterie" anzeigen lassen.

Durch das Vermeiden von extremen Temperaturen, Tiefentladungen, permanentem Vollladen auf 100 % und den Verzicht auf Schutzhüllen beim Laden lässt sich die Lebensdauer eines iPad Akkus spürbar verlängern.

Bestes iPhone: Die günstigsten Apple Handys
Bestes iPhone: Günstige Apple Handys

Sie suchen nach dem besten iPhone? Wir stellen Ihnen die günstigsten Modelle von Apple vor und verraten, was die Geräte jeweils auszeichnet.

iPhone 14 Farben
iPhone 14 Farben

Technische Daten sind nicht alles. Vielen Nutzern ist auch die Farbe ihres neuen iPhones wichtig. Wir zeigen Ihnen alle Farben des iPhone 14 (Plus) und geben Tipps, worauf Sie bei der Farbwahl achten sollten.

iPhone lädt nicht mehr
Fehler beheben: iPhone lädt nicht mehr 

Mit diesen Tipps lösen Sie Ladeprobleme Ihres iPhones ganz einfach selbst und sparen sich bestenfalls eine Reparatur des Akkus.