Handy oder Tablet defekt?

Ihr Handy oder Tablet funktioniert nicht mehr so wie zuvor? Hier finden Sie Tipps, wie Sie kleine Defekte schnell selbst beheben können. Falls das nicht erfolgreich ist, lassen wir Ihre bei Blau gekauften Geräte gerne für Sie reparieren. Falls Sie Ihr Gerät bei einem anderen Händler gekauft haben, wenden Sie sich bitte an den Verkäufer oder direkt an den Hersteller.

Wichtige Informationen bei defekten Geräten

Erste Schritte zur Fehlerbehebung

Jedes Handy, Smartphone oder Tablet kann wie alle elektronischen Geräte unterschiedliche Fehler aufweisen.
Oftmals können Sie diese ganz einfach selbst beheben.

  • Starten Sie Ihr Handy neu, indem Sie es einmal aus- und wieder einschalten.
  • Nehmen Sie die SIM-Karte, eventuell auch die Speicherkarte und den Akku, aus dem Gerät heraus.
  • Führen Sie ein Update der Software durch, um die aktuellste Version zu installieren.

Wenn nach diesem Vorgehen der Defekt noch besteht, setzen Sie das Handy in den Werkszustand zurück. Bei den meisten Handys kann das über das Menü "Einstellungen" gemacht werden. Bitte beachten Sie, dass beim Zurücksetzen in den Werkszustand alle Daten gelöscht werden. Am besten sichern Sie vorher Ihre Kontakte, Fotos, Nachrichten usw.

Folgende Dinge sind notwendig:

  • Ihre Handynummer.
  • Eine Kopie der Geräterechnung.
  • Die IMEI-Nummer des Handys. Sie befindet sich bei den meisten Geräten auf der Rückseite des Mobiltelefons oder unter dem Akku, bei einzelnen Geräten auch auf dem SIM-Kartenhalter. Alternativ können Sie mit der Tastenkombination *#06# die IMEI-Nummer abrufen.
  • Die exakte Gerätetypbezeichnung.
  • Eine kurze Beschreibung des bestehenden Fehlers.
  • Ihre Anschrift und E-Mail-Adresse.
  • Eine alternative Telefonnummer für eventuelle Rückfragen.

Garantie und der Gewährleistungsfall werden oft durcheinandergebracht. Es handelt sich dabei um zwei unterschiedliche Dinge:

  • Die Garantie ist eine freiwillige Leistung des Herstellers. Der Hersteller entscheidet über die Dauer der Garantie und in welchen Fällen sie gilt.
  • Die Gewährleistung ist ein Rechtsanspruch gegenüber dem Händler und gilt für 24 Monate ab dem Kaufdatum.

In den folgenden Fällen übernimmt Blau keine Gewährleistung:

  • Das Gerät wurde nicht bei Blau gekauft.
  • Der Defekt tritt länger als 24 Monate nach Lieferung auf, sodass die Gewährleistungsfrist verstrichen ist.
  • Der Defekt wurde von Ihnen oder anderen Personen z.B. durch unsachgemäßen Gebrauch, Benutzung nicht zugelassenen Zubehörs, Benutzerfehler, Sturz oder Wasserschaden herbeigeführt.
  • Ursache des Defekts sind Feuchtigkeits- oder Überspannungsschäden.
  • Das Gerät wurde von Ihnen selbst oder einer nicht autorisierten Werkstatt geöffnet.
  • Eine Manipulation des Betriebssystems, z.B. ein so genannter Jailbreak, ist die Ursache für den Defekt.

Im Falle eines Gewährleistungsausschlusses können Sie Ihr Gerät auf eigene Kosten reparieren lassen. Sie erhalten dafür einen kostenlosen Kostenvoranschlag von unserem Servicepartner W-Support. Wenn Sie sich dafür entscheiden, das Gerät nicht reparieren zu lassen, kann es entweder kostenfrei zurückgeschickt oder entsorgt werden.

Falls Sie Ihr Gerät ab dem 18. Juli 2016 gekauft haben, können ganz einfach und in wenigen Schritten online bei unserem Servicepartner W-Support eine Reparatur Ihres Gerätes beauftragen und es einschicken. Vorab erfahren Sie nützliche Lösungshinweise, mit denen sich viele Probleme schnell und bequem beheben lassen.

Nach Beauftragung der Reparatur bekommen Sie per E-Mail die Unterlagen für den Versand des defekten Gerätes von W-Support. Bitte drucken Sie den Serviceauftrag und das Retourenlabel aus. Legen Sie das Gerät und eventuelles Zubehör zusammen mit der Kopie des Kaufbelegs des Gerätes und dem Serviceauftrag in einen kleinen Karton. Falls das Gerät wegen eines anderen Defekts bereits durch Blau oder den Hersteller ersetzt wurde, fügen Sie bitte auch eine Kopie der Belege für den Austausch, z.B. den Lieferschein, hinzu.

Verpacken Sie bitte das Gerät gut gepolstert, um Transportschäden zu vermeiden. Benutzen Sie bitte auf jeden Fall einen Karton, da sich gepolsterte Briefumschläge nicht für den Versand eines Handys oder Tablets eignen.

Kleben Sie von außen das Retourenlabel auf den Karton und bringen Sie ihn zur nächsten Post- bzw. DHL-Filiale, um ihn dort als Paket aufzugeben. Wenn sie den Paketaufkleber verwenden, dann ist das Porto bereits bezahlt. Normalerweise dauert es ab diesem Zeitpunkt fünf bis zehn Werktage, bis das reparierte Gerät zu Ihnen zurückgeschickt wird.

Häufige Fragen & Antworten

Vor der Reparatureinsendung muss bei Apple-Geräten die Funktion "Mein iPhone suchen" deaktiviert werden. Eine Anleitung für die Deaktivierung finden Sie bei Apple.
Je nach Hersteller und Betriebssystem haben Android-Geräte ebenfalls Gerätesperren. In den jeweiligen Handbüchern für die verschiedenen Modelle wird die Deaktivierung der Sperre beschrieben.

Zur Reparatur wird Ihr Gerät in der Regel auf den Werkszustand zurückgesetzt, wobei Ihre Daten gelöscht werden. Wenn das Smartphone noch bedient werden kann, können Sie vor dem Einschicken die Daten sichern. Falls keine Datensicherung von Ihnen durchgeführt werden kann, kann die Werkstatt mit der Datensicherung beauftragt werden, sofern sie möglich ist. Im Erfolgsfall wird sie mit einer Gebühr von 21 € (inkl. MwSt.) berechnet. Wenn keine Sicherung möglich ist, entstehen keine Kosten.

Schicken Sie bitte immer das defekte Gerät mit dem Serviceauftrag und einer Kopie der Rechnung des Gerätes an unseren Service Partner W-Support. Falls das Gerät bereits einmal ausgetauscht wurde, fügen Sie bitte auch Kopien aller Tauschbelege hinzu.

Die SIM- und die Speicherkarte behalten Sie. Bitte nehmen Sie diese vor dem Versand aus dem Gerät.

Das Zubehör muss nur dann mitgeschickt werden, wenn es zur Klärung der Fehlerursache sinnvoll ist. Beispielsweise ist es sinnvoll bei Einschränkungen mit dem Aufladen, der Stromversorgung oder der Akkulaufzeit, den Akku und das Ladegerät bzw. das USB-Kabel mitzuschicken. Bei Problemen mit dem Headset sollte dieses mitgeschickt werden.

Sie können den Reparaturauftrag Ihres bei Blau gekauften Gerätes online bei unserem Servicepartner W-Support erstellen.

Sie können den aktuellen Reparaturstatus jederzeit online verfolgen..

Ganz offensichtlich entsteht ein Wasserschaden, wenn Ihr Gerät ins Wasser fällt oder Ihr Handy noch in der Hosentasche ist, wenn die Hose in der Waschmaschine gewaschen wird. Auch durch Telefonieren im Regen kann Wasser in das Innere Ihres Handys eindringen.

Ein Wasserschaden kann auch weniger offensichtliche Ursachen haben und unbemerkt entstehen. Durch starke Temperaturschwankungen, wenn Sie z.B. aus winterlichen Minusgraden im Freien kommend beheizte Räume betreten, wenn Sie sich in Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit befinden oder durch Körperwärme, kann sich Kondenswasser im Gerät bilden.

Auch wenn Ihr Gerät nach dem Trocknen bzw. der Bildung von Kondenswasser funktioniert, kann aufgrund der verbliebenen Wasserreste im Laufe der folgenden Wochen oder auch Monate eine Korrosion der elektronischen Teile entstehen und zu einem Defekt führen.

Wenn Sie mit Ihrem Smartphone nicht ins Internet kommen oder keine MMS verschicken und empfangen können, dann prüfen Sie bitte, ob die "Mobilen Daten" eingeschaltet sind. Unter Umständen müssen die Einstellungen eingerichtet oder korrigiert werden.

Falls die bei der automatischen Konfiguration übertragenen Einstellungen nicht gespeichert wurden, können Sie diese mit einer kostenlosen SMS mit dem Kennwort "Handy" an die 80215 anfordern.

Sie können die Internet-Einstellungen in der Regel über den folgenden Menüpfad eintragen bzw. korrigieren: Menü > Einstellungen > Mobile Netzwerke > Zugangspunkte > Hinzufügen

Internet über GPRS/UMTS
APN/ Zugangspunkt: internet.eplus.de
Datenträger: Paketdaten
IP-Adresse: dynamisch
Benutzername: blau
Passwort: blau
Authentifizierung: PAP

MMS
Name: Blau MMS (frei wählbar)
APN: mms.eplus.de
Proxy: Nicht festgelegt
Port: Nicht festgelegt
Nutzername: blau
Passwort: blau
Server: Nicht festgelegt
MMSC: http://mms/eplus
MMS-Proxy: 212.023.097.153 ("0" ebenfalls Eintragen)
MMS-Protokoll: WAP 2.0
MCC: 262
MNC: 03
Authentifizierungstyp: PAP
APN-Typ: mms

Die Internet-Einstellungen können Sie über den folgenden Menüpfad eintragen bzw. korrigieren:

  1. Sie befinden sich auf Ihrem Homescreen
  2. Wählen Sie: Einstellungen > Mobiles Netz > Datenoptionen > Mobiles Datennetzwerk
  3. Bei APN internet.eplus.de eintragen
  4. Benutzername: blau
  5. Passwort: blau

Hinweis: Einstellungen nur mit SIM-Lock-freien iPhones möglich.

Für Ihre MMS-Einstellungen tragen Sie bitte folgende Daten ein:

  1. APN: mms.eplus.de
  2. Benutzername: blau
  3. Kennwort: blau
  4. MMSC: http://mms/eplus:5080
  5. MMS-Proxy: 212.23.97.153:8080

Hinweis: Die Felder "Max. Nachrichtengröße" und "MMS UA Prof URL" bitte nicht ausfüllen. Nur das iPhone 3GS, 3G, 4, 4S und 5 unterstützen MMS ab Version 3.0.

Internet-Tethering

  1. Bei APN internet.eplus.de eintragen
  2. Benutzername: blau
  3. Passwort: blau

Sie können die Einstellungen in der Regel über den folgenden Menüpfad eintragen bzw. korrigieren: Einstellungen > Netzwerk & Drahtlos > Mobilfunk + SIM > SIM-Einstellungen

Internet über GPRS/UMTS
APN/ Zugangspunkt: internet.eplus.de
Datenträger: Paketdaten
IP-Adresse: dynamisch
Benutzername: blau
Passwort: blau
Authentifizierung: PAP

MMS
Name: Blau MMS (frei wählbar)
APN: mms.eplus.de
Proxy: Nicht festgelegt
Port: Nicht festgelegt
Nutzername: blau
Passwort: blau
Server: Nicht festgelegt
MMSC: http://mms/eplus
MMS-Proxy: 212.023.097.153 ("0" ebenfalls Eintragen)
MMS-Protokoll: WAP 2.0
MCC: 262
MNC: 03
Authentifizierungstyp: PAP
APN-Typ: mms